Barbara Anton

Barbara Anton studierte bei Prof. Arne Torger an der Würzburger Musikhochschule und Prof. Bernd Zack an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt / Main. Studien in Kammermusik und Liedbegleitung bei Prof. Rainer Hoffmann und Prof. Charles Spencer, sowie Kurse bei Prof. Hans Leygraf und Prof. Menahem Pressler vervollständigten ihre Ausbildung.
Mit zwanzig Jahren debütierte sie in Mainz mit Chopins 2. Klavierkonzert. Sie war Solistin der „Sinfonietta“ Frankfurt unter Leitung von Prof. Hubert Buchberger und des Würzburger Hochschulorchesters.
Zu ihren Kammermusikpartnern gehörten Mitglieder des Sinfonieorchesters des Hessischen Rundfunks, des Philharmonischen Orchesters der Hansestadt Lübeck, dem Ensemble Kontraste Nürnberg, dem Mandelring – Quartett und anderen.
Sie war Gast beim Oberstdorfer Musiksommer, dem Schweinfurter Nachsommer und dem Osterfestival Bayreuth.
Seit 1997 unterrichtet sie an der Musikschule Schweinfurt. Zu ihren Schülern gehören Preisträger des Wettbewerbes „Jugend musiziert“ bis hin zur Bundesebene, des Kunstförderpreises der Stadt Schweinfurt und angehende Instrumental- und Musikpädagogen.
Als Lehrbeauftragte für Korrepetition an der Musikhochschule Würzburg arbeitete sie seit 2002 unter anderem in den Streicher- und Holzbläserklassen und im pre-college.
Seit Januar 2019 ist sie als Künstlerische Mitarbeiterin für Korrepetition an der Universität der Künste in Berlin angestellt.
Sie ist Dozentin der Kurse der Jeunesses Musicales „Holzbläser im Schloss“ und des „Kammermusikkurses für Junge Instrumentalisten“, der Max–Reger–Tage in Weiden, dem FORUM ARTIUM, bei „Flöte intensiv“ auf Schloss Engers und der „Querwind“ – Flötentage in Staufen.




SEITE DRUCKEN

Veranstaltungen